Jutze 52 #30 – Five Weeks Away From Home

Lucy Wainwright Roche once sang the line “eight weeks away from home now” (in a great songs, by the way). The line stuck in my head and made me wonder what it actually means. I still have no idea. Still, I like it! And I put some chords to my thoughts for this week’s 52-second song.

#30 Five Weeks Away From Home

Five weeks away from home
What does it even mean?
Is it a period of time?
Another chance to make you mine?
To tell you of the things that I have seen?

Five weeks away from home
Does it mean you left in May?
Or does it mean that you
Will be away till June?
Does it make you happy or does it make you sad?

(words and music by Johannes Schult 2015 Creative Commons by-nc 4.0)

Jutze 52 #29 – No Sleep ’til Sprockhövel

Dieses sonderbare Lied wurde durch einige Kumpels inspiriert, die wie ich nicht aus Norddeutschland kommen.

#29 No Sleep ’til Sprockhövel

Wir werden nicht rasten, wir werden nicht ruhen
Bis wir zu Hause sind
Wir laufen durch Witten mit Sieben-Meilen-Schuhen
Schneller als der Wind
Wir haben nur ein Ziel
Kein Schlaf bis Sprockhövel
Der letzte Akt in diesem Spiel
Kein Schlaf bis Sprockhövel

Wir sind auf der Flucht vor dem jüngsten Gericht
Uns bleibt nur dieser Ort
Wir wollen nach Sprockhövel, wir stoppen vorher nicht
Die Heimat wartet dort
Wir haben nur ein Ziel
Kein Schlaf bis Sprockhövel
Der letzte Akt in diesem Spiel
Kein Schlaf bis Sprockhövel
No sleep ’til Sprockhövel
(words and music by Johannes Schult 2015 Creative Commons by-nc 4.0)

Jutze 52 #28 – Mars

Noch ein Lied über den Mars! Das hat der Welt noch gefehlt. Mir hat jedenfalls für diese Woche ein Lied “gefehlt”.

#28 Mars

Auf dem Mars wird man nicht alt
Auf dem Mars ist es ziemlich kalt
Ohne Raumanzug ist man tot
Auf dem Mars ist es ziemlich rot

Auf dem Mars gibt es keine Schokolade
Und keinen Pizzalieferservice
Drum bin ich froh nicht dort zu sein
Sondern hier bei dir in Görlitz

(words and music by Johannes Schult 2015 Creative Commons by-nc 4.0)

Jutze 52 #27 – Bernie Sanders Appreciation Song

This is sort of a political song. About eight years ago I got the impression that Hillary Clinton would be the Democrats’ presidential candidate in the upcoming election. Sure, the system provided ample opportunities for other contenders to chime in. None of their names meant anything to me whereas Clinton was a household name. I fully expected her to win that race. Enter Obama. In June 2008, shortly after Hillary Clinton withdrew her candidacy, I bought an “Obama for President” baseball cap. The rest is history.

Just a few weeks ago I had the impression that Hillary Clinton would be the Democrats’ presidential candidate in the upcoming election. Yet, just like eight years ago, a “new” face has appeared. Like Obama, he’s not actually “new” to U.S. politics. More importantly, like Obama, he offers a refreshing alternative to Clinton’s “moderately conservative” direction. His name is Bernie Sanders. I have yet to acquire a “Sanders for President” baseball cape, but I’ve read various articles on him and statements by him over the past few weeks, finding little to nothing I don’t agree with – and now I wholeheartedly wish for him to become Obama’s successor. ISideWith.com (America’s Wahl-o-mat) confirmed this impression, yielding a 94% match for me.

Yes, I’m a German. I have no say in the U.S. presidential election. Then again, these are my songs, I can sing about whatever I want. So this week I used the opportunity to show my appreciation for this politician.

Stay brave!

#27 Bernie Sanders Appreciation Song

I know I’m not a citizen of the USA
I know my little songs have little impact, anyway
But here I am singing to make you understand
There’s a good man who should become the next president
Bernie Sanders is good – I really like his agenda
Bernie Sanders is good – He’s a civil rights efender
Bernie Sanders is good – He’s not one of those Wall Street second-handers
Bernie Sanders is good – Please vote for Bernie Sanders

(words and music by Johannes Schult 2015 Creative Commons by 4.0)

Jutze 52 #26 – Disco on Mars

This is an embarrassing attempt to produce a disco song. It turned into sort of a techno song. It was supposed to reflect the story of “The Martian”, in which an astronaut is stranded on Mars with 70s disco music. Anyway, it’s Sunday, in other words, it’s time to put something, anything out there.

#26 Disco on Mars

(words and music by Johannes Schult 2015 Creative Commons by-nc 4.0)

Jutze schaut Babylon 5 – Folge 14

Auf die vermutlich stärkste Folge der ersten Staffel folgt eine ziemliche Ernüchterung in Form von “TKO”.

Jutze 52 #25 – Paleo-Detox-Astrologie

Dies ist der dritte deutsche Song in Folge – was ist nur los mit mir? In unzähligen Zeitschriften und Magazinen gibt es ständig neue Trends in Sachen Lebensgestaltung, Ernährung, Gesundheit usw. Praktisch immer sind es Sensationen, die alles bisherige in den Schatten stellen sollen. Für den Text dieses Lieds hier habe ich einfach mal ein paar wenige Ideen rausgepickt und additiv kombiniert. Die Musik musste ich hastig aufnehmen, weil das Lied sonst nicht ins 52-Sekunden-Format gepasst hätte.

#25 Paleo-Detox-Astrologie

Schatz, hör auf mit dem Genöle
Wir packen unsere Sachen und ziehen in die Höhle
Drüben im Neandertal
Leben wir wie anno dazumal
Paleo-Detox-Astrologie
Ist ab jetzt meine Lebensphilosophie
Ich fühle mich so gut wie noch nie
Dank Paleo-Detox-Astrologie
Das ist der letzte Schrei
Ich fühle mich so frei

Echte Reinheit kommt von innen – so stand es geschrieben
In meinem Horoskop, Kalenderwoche 7
Jetzt wasch’ ich mich nicht mehr
Das ist gar nicht so schwer
Paleo-Detox-Astrologie
Ist ab jetzt meine Lebensphilosophie
Ich fühle mich so gut wie noch nie
Dank Paleo-Detox-Astrologie
Das ist der letzte Schrei
Ich fühle mich so frei

Nun lebe ich im Wald
Es juckt mich, mir ist kalt
Ich esse nur noch Brei
Was soll der ganze Schei…

(words and music by Johannes Schult 2015 Creative Commons by-nc 4.0)

Jutze schaut Babylon 5 – Folge 13

Jetzt geht’s los! “Signs and Portents” war für mich die bislang stärkste Folge dieses Rewatches. Yay!

Jutze 52 #24 – Zigaretten

Diese Woche war ich kurz davor, das 52-Sekunden-Projekt abzubrechen. So wie eigentlich jede Woche. Dann kam die Einsicht, dass ich das ja genau deshalb mache, damit ich übe, produziere, schreibe usw. Ich hatte erst mit einem Polka-Rhythmus in Dur gespielt, aber dann fand ich Moll passender. Da ich gerade mit Manticess-Zeug im Hintergrund gut beschäftigt bin, fehlt mal wieder eine aufwändige Produktion. Dafür gibt es ein Video von der Aufnahme.

#24 Zigaretten

Es wird euch vielleicht wundern, wenn ich euch jetzt sage
Dass ich in meinem Glockenspiel eine Zigarette habe
Die liegt da schon seit Jahren, ich schau sie manchmal an
Dann frag ich mich, was ist denn so schlimm daran
Zigaretten sind harmlos, solange man sie nicht raucht
Sie schaden nicht, legt man sie so auf einen schwangeren Bauch

Die Form der Zigarette sieht soweit recht hübsch aus
Nur dumme Leute zündeln und machen Asche draus
Man darf sie auch nicht essen, das wäre echt fatal
Wenn du es doch probierst, tust du das auch nur einmal
Zigaretten sind harmlos, solange man sie nicht raucht
Sie schaden nicht, legt man sie so auf einen schwangeren Bauch

(words and music by Johannes Schult 2015 Creative Commons by-nc 4.0)

Jutze schaut Babylon 5 – Folge 12

Diese Folge war für mich beim ersten Anschauen ein Wendepunkt. Zumindest habe ich es so in Erinnerung. Auch jetzt hat mich “Any Means Necessary” wieder begeistert.